Home Aktuelles Nachrichten offener Kundenbrief
Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)French (Fr)Italian - ItalyTurkish (Turkiye)
Capelli Systems - Klaus Müller

offener Kundenbrief

Kundenbrief von Torsten Korsinek an Capelli-Systems

Bei meinem heutigen Friseurbesuch bei Petra Buck in Bad Schussenried kamen wir beide ins Gespräch, dass ich jetzt die Osmose Behandlung schon seit 9 Jahren regelmäßig alle 6 Wochen (im ersten Jahr alle 4 Wochen) anwenden habe lassen. Ursache für meinen Haarausfall zwischen dem 20. und 30. Lebensjahr war das Thema Verschlackung der Kopfhaut (erblich bedingt). Durch Zufall kam ich in Ingold-
stadt zum Friseur Capelli, wo man mich auf meine Kopfhaut hin ansprach. Damals habe ich die Behandlung für Hokus Pokus gehalten, zumal auch nach jeder Behandlung im ersten Jahr eine Unmenge an Schuppen aus meinem Haar fielen. Nach gut anderthalb  Jahren waren schon viele kleine neue Haare zu sehen. Vor allem am vorderen Haaransatz. Selbst an meiner kahlen Stelle am Hinterkopf sind die Haare
allerdings dichter geworden. Aber auch ehrlich gesagt nie wieder ganz zugewachsen. Der Zustand hat sich in den letzten 9 Jahren merklich gebessert und bleibt stabil. Vor allem kann man als Nebenwirkung der Entgiftung durch die Kopfhaut (Schornsteineffekt) viele möglichen Krankheitsbilder wie die Vermeidung von Schlaganfall etc. sehr gut mit beeinflussen. Aber in erster Linie gilt es die Kopfhaut klar zu halten und Hautirritationen vorzubeugen. Das sind meine guten Erfahrungen über viele Jahre. Man muss eben durchhalten ein Leben lang. Kurzfristige Erfolge sind beim menschlichen Körper nicht möglich und ein Absetzen der Behandlung führt zu Rückfallerscheinungen. Viele erwarten kurzfristige Erfolge, um
den schnellen Euro zu machen. Der Körper macht diesem Wunsch einen Strich durch 
die Rechnung.
Mit freundlichen Grüßen
Torsten Korsinek